Herzerwärmende Weihnachtsaktion für die Fuldaer Tafel

Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe, mit einem schön geschmückten Weihnachtsbaum, Geschenken für die Liebsten und einem traditionellen Weihnachtsessen. Viele haben aber leider nicht die finanziellen Mittel, um dieser Tradition nachzukommen. Doch ein Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Das musste verhindert werden. Um die Weihnachtszeit auch für Bedürftige so schön wie möglich gestalten zu können, hat das Fuldaer IT-Systemhauses Drimalski & Partner eine große Spende für die Fuldaer Tafel überreicht. 

Die Weihnachtszeit ist nicht für alle Menschen immer leicht, vor allem für diejenigen, die weniger Geld zur Verfügung haben. Um auch für die Tafel-Kunden das Weihnachtsfest so schön wie möglich gestalten zu können, haben sich bereits viele Unternehmen mit Spenden jeglicher Art beteiligt. Bereits seit vielen Jahren ist Jürgen Stroscher, Geschäftsführer von Drimalski & Partner, als Mitglied stark engagiert und stets um das Glück der Tafel-Kunden bemüht. Wie die letzten 13 Jahre hat er sich auch in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: 29 Weihnachtsbäume sollen die Wohnungen der Bedürftigen schmücken.

Doch damit nicht genug, denn ein Spendenscheck in Höhe von fünfhundert Euro wurde ebenfalls überreicht. „Es ist einfach schön, wenn man den anderen Menschen eine Freude bereiten kann. Ich freue mich jedes Jahr auf unsere Spendenaktion“, erzählt Stroscher. Vor allem der Ansturm auf die Weihnachtsbäume erfreut ihn sichtlich: „Die Leute stehen schon Schlange, um welche zu bekommen. Schöner kann es doch gar nicht sein, oder?“

Seit 2003 gibt es nun die Fuldaer Tafel und unterstützt nach dem Motto „verteilen statt wegwerfen“ inzwischen circa 600 Haushalte mit 1500 bis 1800 Menschen dahinter. Prof. Dr. Richard Hartmann, Vorsitzender der Fuldaer Tafel ist begeistert von der großzügigen Spende und der stetigen Unterstützung: „Schon seit vielen Jahren haben wir eine besondere Beziehung zu Herrn Stroscher. Es freut mich sehr zu sehen, wie glücklich die Leute über die Spenden sind“, berichtet er. Bereits nach kurzer Zeit wurden schon zwölf Bäume abgeholt und können nun einer ganzen Familie ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest ermöglichen.

Die Mitglieder sind die Basis unseres Vereins – sie geben der Fuldaer Tafel durch ihre Beiträge eine finanzielle Grundlage.